Schweizer Tourismus schwach in 2009

Schweizer Hoteliers hatten im Jahr 2009 kein einfaches Geschäftsjahr. Denn die Zahl der Übernachtungen in der Schweiz ging um rund fünf Prozent zum Vorjahr zurück. Dabei ist allerdings auch zu beachten, dass im Jahr 2008 die Fußball EM in der Schweiz stattfand und sich somit ein Rekordjahr ergeben hat.

Doch auch andere Ursachen werden für den Rückgang 2009 gesehen. Die allgemeine Wirtschaftskrise, die Schweinegrippe, aber auch der starke Franken werden als Gründe genannt.

Insgesamt konnte die Schweiz im Jahr 2009 somit rund 35,6 Millionen Übernachtungen aufweisen. Während die Zahl der inländischen Gäste lediglich um rund 2,5 Prozent zurückging, fehlten vor allem die Gäste aus dem Ausland. Hier war ein Rückgang von 6,2 Prozent zu verzeichnen.