Wenn Tote auf Reisen gehen!

Es hört sich fast an wie in der skurillen Komödie “immer Ärger mit Bernie”. Doch eine deutsche Mutter hat gemeinsam mit ihrer Tochter tatsächlich das Unglaubliche getan und ihren Mann bzw. Vater, der in England verstorben war, einfach trotzdem in den Flieger gesetzt.

Genau genommen kamen sie gar nicht bis in den Flieger. Denn glücklicherweise bemerkten Flughafenmitarbeiter, dass der Mann bereits tot war. Scheinbar wollten sich die beiden Frauen die 3.300 Euro für den Leichentransport von Liverpool nach Berlin sparen.
Die beiden Damen kamen mit dem 91-jährigen Mann im Rollstuhl am Flughafen an. Mitarbeiter des Flughafens halfen sogar dabei, den Mann aus dem Taxi zu heben und in den Rollstuhl zu setzen. Er trug eine Sonnenbrille, sodass nicht gleich auffiel, das er tot war. Bei einer Kontrolle jedoch fühlte ein Sicherheitsmitarbeiter den Puls und stellte somit den Tod fest.

Die beiden Frauen sagten jedoch aus, dass sie keinesfalls vor hatten, einen Toten ins Flugzeug zu schmuggeln. Ihr Vater bzw. Mann war angeblich vor der Ankunft am Flughafen noch wohlauf. Der Tod dürfte erst später gekommen sein.