Wenn man fürs Bier 11.000 Euro hinlegt

BierglasWenn man für ein Bier erst einmal 11.000 Euro hinlegt, dann ist man wahrscheinlich nicht mehr ganz nüchtern und hatte schon einige Biere davor oder es handelt sich aber um ein ganz besonderes Bier.

In England war nun jemand bereit, für eine einzige Flasche Bier tatsächlich umgerechnet rund 11.000 Euro zu bezahlen. Allerdings handelte es sich dabei tatsächlich um ein ganz besonderes Bier und das Bier wurde auch nicht etwa in einem Pub zu diesem stolzen Preis verkauft, sondern im Rahmen einer Auktion des Auktionshauses Henry Aldrige & Sons.

Bei der Flasche Bier handelte es sich um die letzte von insgesamt sechs Flaschen Bier, die sich einst im deutschen Luftschiff Hindenburg befanden, die Absturz-Katastrophe des Luftschiffes im Mai 1937 im amerikanischen Lakehurst aber gut überstanden und von einem wachsamen Feuerwehrmann eingesammelt und aufbewahrt wurden.

Hinter der Flasche Bier versteckt sich somit eine durchaus interessante Geschichte. Den Käufer, der das Bier um 11.000 Euro ersteigert hatte, dürften wohl ähnliche Beweggründe dabei begleitet haben, wie es bei Auktionen von Gegenständen aus der Titanic der Fall ist. Übrigens handelte es sich bei der Bierauktion um den höchsten Preis, der je für ein Bier erzielt werden konnte.