Stillstand über Europa

Nicht nur der größte Flughafen Europas, London Heathrow, ist wegen des Vulkanausbruchs in Island geschlossen worden. Mittlerweile sind mehrere andere Flughäfen in Nordeuropa gefolgt und mussten gesperrt werden.

Der Himmel über dem Norden Europas ist durch die Aschewolken des isländischen Vulkans stark beeinträchtigt. Für die Flugzeuge ist die Gefahr zu groß. Sie müssen am Boden bleiben.
Insbesondere die Triebwerke von Flugzeugen sind in ihrer Funktion gefährdet, sollte das Flugzeug durch Aschewolken aus Vulkanasche fliegen. Daher wurden alleine gestern über Europas Himmel rund 7.000 Flüge gestrichen.

Auch in Deutschland mussten bereits 8 Flughäfen gesperrt werden. Darunter auch wichtige Drehkreuze wie Hamburg, Köln/Bonn, aber auch Frankfurt. Derzeit ist noch unklar, wann die Sperren wieder aufgehoben werden.

Es hängt alles von der Entwicklung des Vulkans ab. Es könnte sogar sein, dass es noch über Monate hinweg immer wieder neue Ausbrüche gibt. Für die ohnehin bereits schwer gebeutelte Luftfahrt wäre das ein tiefer Schlag.