Hotels in Berlin bleiben günstig

Hotels in der bei Touristen aus aller Welt beliebten Metropole Berlin werden auch in Zukunft günstig bleiben. Der Grund dafür: Es gibt genügend davon in der Stadt an der Spree. Denn in der deutschen Hauptstadt herrscht zurzeit ein regelrechter Hotel-Bauboom.

Fast jede Woche gibt es irgendwo in Berlin eine neue Hoteleröffnung. Obwohl auch Berlin steigende Touristenzahlen verzeichnet, wird das Angebot die Nachfrage noch lange Zeit übersteigen.

Obwohl das Angebot bereits jetzt überaus gut ist, sind noch rund 50 Hotels in Berlin geplant. Bis zum Jahr 2012 wird es in Berlin rund 116.000 Gästebetten geben, die auf müde Touristen warten.

Für die Investoren und Hoteliers ist Berlin derzeit vor allem deshalb interessant, da das Zentrum in den letzten Jahren komplett umgebaut wurde und es auch heute noch interessante Freiflächen in der Innenstadt gibt, was in anderen Städten nicht mehr der Fall ist.

Die Zimmer sind in Berlin weitaus günstiger als in anderen Städten Deutschlands. Dafür sorgen vor allem neu eröffnete Hotels, die mit günstigen Preisen um Gäste buhlen.