kronenöl rapsöl mit ama gütesiegel und 100 % aus österreich

Kronenöl im neuen Outfit

Das in Österreich bekannte und beliebte Kronenöl hat gerade ein neues Outfit bekommen. Das Packaging der beliebten Marke erscheint im modernen Design und wird zukünftig insbesondere Gäste am Buffet ansprechen. Grußmutter kennt das bekannte Qualitätsprodukt noch aus der Fernsehwerbung. Read more

Kartoffelpuffer Partyservice in Berlin

Sie suchen eine Idee für die nächste Firmenfeier, eine Veranstaltung die teilweise auch im Freien stattfinden soll? Egal ob es sich um einen Geburtstag, ein Jubiläum oder einen Kundenevent handelt, hier gibt es eine neue und flexible Idee für Sie.

Read more

Türkei ist beliebtes Urlaubsziel

Die Türkei konnte bei den Touristenzahlen im letzten Jahr wieder stark zulegen. Insgesamt besuchten rund 27 Mio. Touristen das Land. Das sind mehr als im Fall von Spanien oder Griechenland.

Die Urlauber kommen nicht ohne Grund in die Türkei, um hier ihre Ferien zu verbringen. Denn das Land punktet durch eine atemberaubende Landschaft, eine Jahrtausende alte Kultur, eine gute, touristische Infrastruktur, aber nicht zuletzt auch durch günstige Preise.
Read more

Region Pannonien hat eigenes Web-TV

Die österreichisch-ungarische Genussregion Pannonien hat nun eine eigene Web-TV Plattform. Mit pannonien.tv wurde eine mediale Plattform geschaffen, durch die sich die Region und ihre Betriebe präsentieren können.

Auf der Internetseite sind immer wieder neue Videos zu sehen, in denen Betriebe und Produzenten aus der Region vorgestellt werden oder aber Berichte von Veranstaltungen zu sehen sind. Interessierte können sich somit immer wieder über neue Ereignisse in der Region erkundigen und auch den pannonischen Lebensstil auf besondere Weise kennenlernen.

Surfen in der Bretagne

BretagneSurfen ist nicht nur am Mittelmeer sehr beliebt. Gerade der Atlantik bietet eine ideale Variation an Wellen für Surfer. Seit geraumer Zeit hat die Szene die Bretagne für sich entdeckt.

Wenngleich hier keine Temperaturen wie im heißen Süden herrschen, macht der Wellengang, den man hier nutzen kann, dies wiederum mehr als wett. Das Surfzentrum der Bretagne ist eindeutig der Ort La Torche. Hier werden sogar Meisterschaften ausgetragen. Nicht zuletzt hat hier auch das Kyte-Surfing seinen Ursprung.

Während sich die Sommermonate von Mai bis August vor allem für Kyte-Surfer und Anfänger eignen, da hier ein schwächerer Wellengang herrscht, verspricht der Herbst optimale Wellen für erfahrene Surfer. Selbstverständlich findet man in La Torche auch zahlreiche Surfshops und auch Kurse können hier sogar in Deutsch gebucht werden.

Für das richtige Surf-Feeling in der Bretagne sorgen nicht nur die Mischung aus türkis-blauem Wasser und der weißen Gischt, sondern auch die langen Sandstrände.

Familienurlaub im Bayerischen Wald

WaldWer noch einmal einen kleinen Urlaub mit der Familie einplanen möchte, um vor dem Winter noch einmal Kräfte aufzutanken, muss nicht unbedingt in den Flieger steigen. Der Bayerische Wald bietet ein wunderbares Erholungsgebiet, in dem es Vieles zu entdecken gibt. Hier lässt es sich mit der ganzen Familie urlauben.

Gerade jetzt im Herbst zeigt sich der Nationalpark Bayerischer Wald von seiner schönsten Seite. Die Blätter der Bäume verfärben sich und bieten ein buntes Naturschauspiel. Die Region lässt sich ideal über das gut ausgebaute Netz an Rad- und Wanderwegen erkunden.

Im Bayerischen Wald erwarten die Besucher zahlreiche Angebote wie die 3D-Wildnisreise oder die Juniorranger-Veranstaltungen. Im Freigehege gibt es natürlich auch zahlreiche Tiere zu entdecken. Der Bayerische Wald punktet somit mit zahlreichen Attraktionen und nicht zuletzt auch mit Hotelleriebetrieben in der Umgebung, bei denen auch die Wellness nicht zu kurz kommt. Ein idealer Platz, um den Sommer ausklingen zu lassen und die intakte Natur genießen zu können.

Zell am See Kaprun setzt auf Nachhaltigkeit

Die Tourismusregion Zell am See – Kaprun setzt auf Nachaltigkeit, um die naturbelassene Landschaft, die schließlich auch ausschlaggebender Anziehungspunkt für die Touristen ist, erhalten zu können. Dabei setzt die Region nicht nur auf die Teilnahme an Aktionen wie dem autofreien Tag.

Die Tourismusregion Zell am See – Kaprun arbeitet an einem neuen Mobilitätskonzept für seine Gäste und entwickelt dieses in enger Zusammenarbeit mit der Salzburg AG. So verkehren nicht nur Shuttlebusse in der Region, die die Urlauber von A nach B bringen, sondern künftig sollen die Besucher auch die Möglichkeit haben, sich umweltfreundliche Fortbewegungsmittel ausborgen zu können.

Schon jetzt können sich die Besucher der Region mit einem Mobilitäts-Abo umweltfreundliche Fortbewegungsmittel wie E-Roller, E-Fahrrad oder Segway ausborgen. Künftig sollen auch richtige Elektroautos dazu kommen. Der Strom für die Fahrzeuge, der an verschiedenen Ladestationen aufgetankt werden kann, stammt natürlich aus erneuerbaren Energiequellen.

Wintervergnügen im Stubaital

Das Stubaital bietet mit seinen über 110 fein präparierten Pistenkilometern ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Skiurlaub. Hier stehen Pisten für Wintersportler aller Gattungen zur Verfügung. Durch den Stubaier Gletscher ist die Region nicht nur im Winter interessant für Besucher aus der Österreich, Deutschland oder der Schweiz, die die Destination über die Brennerautobahn Brennerautobahn erreichen können.

Auch für Unterkünfte ist im Stubaital bestens gesorgt. Denn die Gemeinden Neustift, Schönberg, Mieders, Telfes und Fulpmes warten mit Unterkünften unterschiedlicher Art auf. Angefangen von der gemütlichen Ferienwohnung oder dem Zimmer am original Bauernhof bis hin zu Vier- oder Fünf-Sterne-Hotels werden die Unterbringungen allen Ansprüchen gerecht.

Burgenland mit Zuwächsen im Tourismus

Burgenland

Entgegen dem Trend in der österreichischen Tourismusbranche konnte der burgenländische Tourismus Zuwächse verzeichnen. Das zweite Quartal in diesem Jahr wurde positiv abgeschlossen.

Während in den meisten Bundesländern im Touristik Bereich Arbeitsplätze abgebaut werden, konnte der burgenländische Tourismussektor um rund 2,7 Prozent zulegen und liegt damit knapp hinter dem zweiten Zuwachs-Bundesland Oberösterreich. Es scheint, als hätten die Tourismusbetriebe im Osten Österreichs ihre Chance erkannt. Nicht nur das Haydn Jahr und das Weltkulturerbe Neusiedlersee tragen zur Entwicklung bei. Die Betriebe setzen vermehrt auf Qualität und schulen ihr Personal intensiver als früher.