Flughafen Heathrow gesperrt

Der Londoner Flughafen Heathrow ist derzeit gesperrt. Die Ursache für die vorübergehende Flughafenschließung ist dabei diesmal durchaus eine Seltene. Denn der auf Island ausgebrochene Vulkan Eyjafjallajökull und seine Aschewolken sind schuld daran.

Die letzten Ausbrüche des Vulkans verteilten sich auf eine Zeitspanne von mehreren Jahren und dauerten von 1821 bis 1823. Somit liegt der letzte Ausbruch gut rund 200 Jahre zurück. Derzeit zeigt Eyjafjallajökull aber wieder, was in ihm steckt. 500 Bewohner wurden bereits aus der Umgebung evakuiert.
Read more

Touristen werden in Sicherheit gebracht

Es sind die schwersten Unruhen in Thailand seit Jahren. 20 Menschen sind dabei bereits ums Leben gekommen. Obwohl die Lage angespannt ist wurde noch keine Reisewarnung ausgesprochen. Auch die deutsche Regierung hat heute noch einmal betont, dass es derzeit noch keine Reisewarnung für Thailand gibt. Man empfiehlt allerdings, sich von Menschenansammlungen und Demonstrationen, vor allem in Bangkok fern zu halten.

Dennoch sind bereits viele Touristen mitten in die Auseinandersetzungen geraten. Einige Reiseveranstalter wollen die Touristen nun in Sicherheit und somit aus der Gefahrenzone bringen…
Read more

Übergangsfrist für Raucher-Lokale bald vorbei

Die Übergangsfrist für österreichische Lokale, in denen bisher noch geraucht werden darf, damit diese ihre Räumlichkeiten umbauen bzw. komplett auf rauchfrei umstellen, läuft bald aus. Bis zum 1. Juli 2010 muss die Umstellung erfolgt sein.

Rund 1.200 Gastronomielokale sind von der Umstellung betroffen. Sie müssen das Rauchen in ihrem Lokal entweder komplett verbieten oder aber einen eigenen, abgetrennten Raum für den Tabakgenuss einrichten.
Read more

Meinl am Graben wird umstrukturiert

Das traditionsreiche Gourmet-Restaurant Meinl am Graben in Wien wird sich künftig völlig neu ausrichten. Anstatt eines Restaurants wird es künftig ein Kaffeehaus auf gehobenem Niveau,  sowie eine Champagnerbar geben.

Auslöser für die Bestrebungen zur Neuausrichtung war nicht nur das schlechte Renommé der Julius Meinl Bank, sondern auch der Abschied von Starkoch Joachim Gradwohl, der sich auch persönlich neu orientieren möchte und nach neuen Herausforderungen sucht.
Read more

Obdachlose als Imbiss-Mitarbeiter

In Wien muss man nicht lange hungern. Denn an jeder zweiten Ecke findet man hier einen Würstelstand, der zahlreiche Spezialitäten anbietet. Nun eröffnete in Wien jedoch ein besonderer Würstelstand.

Denn der Imbiss-Stand wird ausgerechnet von Obdachlosen betrieben, die ansonsten eher selbst als Kunden vor den kleinen Hütten und nicht hinter der Theke stehen, um für ihr leibliches Wohl zu sorgen.
Read more

Das Verhalten deutscher Golfurlauber

Marktforschung ist heutzutage aus kaum einem Wirtschaftsbereich mehr wegzudenken, das gilt auch für den Golfbereich. 
Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen aktuelle Zahlen und Umfragen für ihre Marketing- und Geschäftsplanung zur Verfügung stehen und dadurch einen besseren Einblick in das Verhalten und in die Ansprüche ihrer Kunden erhalten. 
Die in Lüneburg ansässige Agentur „Golf Tourism Development & Services“ (GTDS) hat nun eine umfassende Umfrage zum Reise- und Ausgabeverhalten von deutschen Golfspielern veröffentlicht, an der sich über 1000 Personen aus verschiedenen Golfnetzwerken und Online Golfportalen beteiligten. 

Read more

Flughafen Check-in per Handy wird immer beliebter

ange Schlangen am Check-In sind jedem Fluggast ein Graus. Doch die Wartezeiten werden kürzer. Wie das Flugportal fluege.de berichtet, macht sich der Trend zum Self-Service beim Einchecken positiv bemerkbar.

Allein die Lufthansa registrierte 2009 über eine Million Passagiere, die den mobilen Check-In via Handy nutzten. Diese Methode erfreut sich zunehmender Beliebtheit, wie eine Befragung unter 200 Fluggästen ergab. Fast 45 Prozent halten es danach für wahrscheinlich, dass sie in Zukunft per Mobiltelefon einchecken.

Read more

Luxuriöse Mobilheime von Suncamp

In Italien, Kroatien und den Niederlanden können Campingfans ab sofort in super schönen und luxuriös ausgestatteten Mobilhomes übernachten und dennoch Campingfeeling genießen: Mit den neuen Sun Lodges kommt Suncamp holidays den Wünschen von Urlauber nach einem komfortablen Campingerlebnis nach.
Read more

Die sichersten Fluglinien

FlugzeugObwohl im letzten Jahr zahlreiche Flugunglücke für Furore sorgten, ist das Flugzeug eines der sichersten Verkehrsmittel der Welt. Laut Statistik müsste ein täglich fliegender Passagier ganze 4.807 Jahre in der Luft unterwegs sein, bevor er in ein Flugzeugunglück verwickelt werden würde. Der Vizepräsident der Internationalen Lufttransportvereinigung, Günther Matschnigg, führt dieses Rechenbeispiel im Luftfahrtmagazin “Aero International” an. Worauf die erfreulichen Ergebnisse der Statistik zurückzuführen sind und welche Airlines als die sichersten der Welt gelten, verrät das unabhängige Flugportal www.fluege.de.

Fakt ist, dass die Gesamtzahl der Flugunfälle im Jahr 2009 um etwa ein Fünftel im Vergleich zum Vorjahr sank – trotz zuweilen negativer Berichterstattung der Medien. Im gleichen Atemzug stieg die Anzahl der unfallfreien Fluggesellschaften an. Einziger Wermutstropfen: Erstmals seit vier Jahren sind wieder mehr Menschen bei Flugzeugunglücken ums Leben gekommen. Insgesamt kann die Entwicklung aber als positiv bezeichnet werden. Gründe für die erhöhte Flugsicherheit sind unter anderem das hohe Engagement der Fluggesellschaften, die immer moderneren Flotten, die verbesserte Schulung des Bordpersonals und die strengeren Auflagen für Wartung und Komfort.

In den Top Fünf der sichersten Airlines befinden sich zwei deutsche Fluggesellschaften: die Lufthansa (www.fluege.de/Katalog/Lufthansa/Airline-253) und Air Berlin. Beide verfügen über hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Bei der Lufthansa übernimmt ein konzerneigenes Flotten-Wartungssystem die technische Instandhaltung der Flugzeuge. Auch die sogenannten Billigflieger, zum Beispiel die Lufthansa-Tochter Germanwings, können in Sachen Sicherheit mit einer großen Airline mithalten. Daneben gehören die Emirates und die TAP Air Portugal zu den fünf sichersten Fluggesellschaften der Welt.

Madame Tussaud´s in Wien

Die österreichische Hauptstadt Wien wird um eine Attraktion reicher. Wie auch andere Weltstädte wie London oder Berlin bekommt auch Wien nun ein Madame Tussaud´s Wachsfigurenkabinett.

Rund 11,4 Mio. Euro lässt sich der Betreiber Merlin Entertainment das Wachsfigurenkabinett kosten, das neben dem Riesenrad positioniert werden soll. Auf den 4000 Quadratmetern sollen rund 70 Wachsfiguren zu sehen sein. Bei den Persönlichkeiten, die hier in Wachs zu bewundern sein sollen, will man sich auf regionale Größen konzentrieren.

Musikgenies wie Mozart, Strauß und Haydn dürfen da nicht fehlen. Viele warten jedoch auch schon gespannt auf die Falco Wachsfigur. Auch Arnold Schwarzenegger und Niki Lauda dürfen aber nicht fehlen. Doch auch nicht-österreichische Idole wie Barack Obama und Brad Pitt werden zu bewundern sein.